The Way to San Sebastian/ Der Weg nach San Sebastian

We are off. First step, driving 1300 km to San Sebastian, Spain. We felt brave and only split it into two days with one overnight stay in France. Sure 620 and 680km are a lot for a seven month old, but little did we know he would be a little super hero and the car would fail on us.

Los gehts. Die erste Etappe sind satte 1300km nach Spanien. Wir waren mutig und hatten beschlossen die Strecke, wenngleich lang für ein Baby, in nur zwei Tagen zu fahren, mit einem Zwischenstopp in Frankreich. Aber es sollte nicht das Baby sein, dass uns die Fahrt vermiest.

The first day went well, V slept for most of the drive and we stayed in a small hotel in the middle of nowhere, close to Vichy. V sure was happy to get out of the MaxCosi and roll around on the bed.

Am ersten Tag lief noch alles glatt. V hat im Auto meist geschlafen und wir sind gut in einem kleinen Hotel in der Mitte Frankreichs, bei Vichy angekommen. Der kleine Mann war aber schon froh aus dem MaxiCosi raus zu kommen.

Day two didn’t go to plan, as we after only 350 of 680km had a flat tyre. Lucky it didn’t blow. Getting towed when you don’t speak French is quite an experience, as you never really know what is happening. On the plus side: V enjoyed the ride in the lorry!

Tag zwei lief nicht nach Plan. Nach nur 350km war plötzlich ein Reifen platt, zum Glück ist er nicht geplatzt. Einen Abschleppen zu organisieren, wenn der ADAC einem auf privaten Autobahnen nicht helfen kann und man kein französisch spricht ist allerdings garnicht so einfach. Man weiß nie wirklich was gerade passiert.

The tyre is a goner and we had to wait till we get a new one, which wasn’t today as it is Sunday or tomorrow, a public holiday in France. Maybe Tuesday, if the garage can find a tyre right away. Until then we are in an Ibis outside of Perigueux. Without a car there is little to do here besides chill on the terrace. At least the weather is nice.

Der Reifen ist hinüber und wir müssen ausharren bis die Werkstatt einen neuen  gefunden hat. Heute geht aber nichts mehr, da Sonntag ist und morgen ist Feiertag (Pfingstmontag). Vor Dienstag kommen wir also auf keinen Fall weiter und selbst das ist optimistisch.  Bis dahin sind wir in einem Ibis am  Rande von Perigueux, wo ohne Auto nicht viel zu machen ist außer das Wetter auf der Terrasse zu geniessen.

img_3075.jpg
V and I having a cuddle

Tuesday arrived, day four of our trip and the third stuck in France. It took the garage and the ADAC till 2pm (!! yes really !!) to find out and tell us that new tyres would take until Friday to arrive. Meaning either we stay in France for three more days or take a rental car to Spain and drive back to get our car once its fixed. We optioned for the latter, even if it means 800 extra kilometers. We just wanted to get to San Sebastian. By 5:30 pm we had found a big enough rental can (thank you to the nice ladies at europcar) and repacked a second time – after all the car had to fit the cage for the dog, V’s stroller and part of our luggage. Repacking for the hotel and now the first few days in Spain made me realise how much unnecessary stuff we packed… But anyway, finally by 10 pm we arrived in San Sebastian. Tired but happy.

Dienstag kam und alle Hoffnung heute schnell weiter zu kommen schwand, da wir bis zum mittag immer noch nix vom ADAC gehört hatten. Der wollte sich ja kümmern, auch weil keiner in der Werkstatt Englisch kann. Erst nachmittags um zwei kam der Anruf, dass die neuen Reifen erst Freitag kommen. Also hatten wir die Wahl: entweder in Frankreich bleiben und langweilen oder mit dem Mietwagen nach San Sebastian (knapp 400km weit weg) und unseren Wagen holen wenn er neue Reifen hat.  Halb sechs ging es los Richtung Spanien. Dank der Hilfe von zwei netten Frauen bei Europcar  haben wir ein großes Auto gefunden, in dem sowohl Brunos Käfig, Kinderwagen und Teile unseres Gepäcks Platz hatten. Beim vielen hin und her räumen wird einem auch klar wie viel zu viel man doch dabei hat. Aber egal, zehn Uhr Abend kamen wir endlich in San Sebastian an – müde aber froh endlich da zu sein.

704770cd-65cb-4f95-a04d-95c0094b7474
Tetris.

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s